Cover Image

Aktuelles

Abgabe von Crocus tommasinianus (Echter Elfenkrokus)

Elfen-Krokus in Herrsching am Ammersee

Krokuszwiebeln abzugeben

Angebot für Mitglieder des Gartenbauvereins Herrsching e.V.
Leider muss unsere diesjährige gemeinsame Pflanz-Aktion mit der Evangelischen
Jugend wegen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie ausfallen, daher haben
wir zum Selbstkostenpreis kurzfristig Krokuszwiebeln abzugeben.
Crocus tommasinianus -der echte Elfenkrokus- ist ein Wildkrokus.
Mit seiner satt violetten Blüte bringt dieser Krokus früh und üppig den Frühling in Ihren
Garten. Er verwildert gern und sieht in einer große Gruppe besonders schön aus.
Mit einem hohen Nektar-und Pollenwert ist die Krokuswiese auch bei Wildbienen sehr
beliebt.
Der echte Elfenkrokus wird etwa 10 cm hoch und blüht oft schon im Februar. Die Knollen
können einfach in den Rasen gesetzt werden, möglichst immer in größeren Gruppen, damit
die gewünschte Farbwirkung erzielt wird.
Wildkrokusse sind sehr vermehrungsfreudig. So entsteht mit den Jahren ein
Krokusteppich. Solange das Laub der Krokuswiese noch grün und damit die Vermehrung
noch nicht abgeschlossen ist, sollte sie nicht gemäht werden, um die Vermehrung zu
ermöglichen.
SELBSTKOSTENPREIS: JE 100 ZWIEBELN FÜR 10 €
Abgabe über Natalie Stahl / 08152-3961665 oder natalie.stahl@gartenbauverein-herrsching.de

Gärten im Wandel der Zeit

Bildvortrag im Rahmen der Herbstversammlung

16. OKTOBER 2019 • 18:30 UHR • HOTEL SEEHOF / GARTENSAAL

Referentin: Christine Stedele
Diplom-Ökonomin,
Zertifizierte Gästeführerin „Gartenerlebnis Bayern“,
Jurymitglied „Bayern blüht – Naturgarten“ und Gartenbäuerin

 

Verschiedene Zeiten – verschiedene Gärten. Wie so vieles im Leben unterliegen auch Gärten der
Mode. Wie hat sich diese Mode im Laufe der letzten Jahrtausende entwickelt? Vom Paradies,
dem ersten Garten, wie wir ihn aus der Bibel kennen, bis hin zu den modernen Steingärten.
Für viele von uns ist der Idealtyp nach wie vor der typische Bauerngarten mit seiner
überbordenden Fülle an Gemüse, Blumen und Kräutern. Wie können wir uns diesen Traum im
eigenen Garten wieder erfüllen? Und damit nicht nur einen Rückzugsort für Mensch und Tier
schaffen, sondern auch uns und unsere Familien gesund und vielseitig ernähren?

Gärten im Wandel der Zeit

Kurs-Serie „Mein Weg zum Naturgarten“

Für alle Naturgarten-Begeisterten bietet der Gartenbauverein Herrsching e.V. ab Oktober eine Kurs-Serie an, die in 5 Schritten in Theorie und Praxis  „Mein Weg zum Naturgarten“ vermitteln wird.

Geleitet wird die Workshop-Reihe von Tanja Sixt 1. Vorsitzende des Gartenbauvereins München-Großhadern, darüber hinaus auch noch zertifizierte Gästeführerin Gartenerlebnis Bayern, zertifizierte Gartenpflegerin und Naturgartenzertifiziererin.

TERMINE:  2. OKTOBER, 23. OKTOBER, 13. NOVEMBER 2020,
MÄRZ UND 16. APRIL 2021, JEWEILS 15:30 UHR, DAUER CA. 2-3 STUNDEN

Details und Teilnahme nach Anmeldung unter natalie.stahl@gartenbauverein-herrsching.de

Flyer Mein Weg zum Naturgarten

Mein Weg zum Naturgarten_Programm

Sensenmähkurs

Der Gartenbauverein Herrsching e.V. und
BUND Naturschutz Ortsgruppe Herrsching laden gemeinsam ein zum Sensenmähkurs

Voraussichtlich Ende September 2020

Leitung: Klaus Hirsch, Vorsitzender BN Ortsgruppe Tutzing
Der Kurs bietet die Gelegenheit, das in Vergessenheit geratene Mähen mit der Sense auszuprobieren.
Die Sense ist das ideale Gerät für die Pflege kleiner und mittelgroßer Gärten und ein wichtiges Werkzeug in der Biotoppflege.
Sie mähen mit der Sense leise, erhöhen Ihre Fitness, und erzeugen kaum Kohlendioxid, da weder Strom noch Benzin gebraucht werden.
Wir lernen an diesem Vormittag mähen, dengeln, wetzen und wie das Sensenblatt richtig montiert wird.

Bitte bringen Sie mit:

• Brotzeit und Getränke
• Festes Schuhwerk und Handschuhe ( helfen Verletzungen zu vermeiden)
• Eigene Sense und breiter Rechen, alternativ kann eine Sense / Rechen im Kurs geliehen werden.

Anmeldung und Fragen unter
08152-3961665 (Natalie Stahl) oder 0179 75 44 717 (Verena Alvez)
Teilnahmegebühr für Mitglieder 10 € für Nicht-Mitglieder 15 €

Wildpflanzen-führung

Leitung: Ulrike Breitenberger, Apothekerin und Fachberaterin für
Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen

Neben den grünen ‚Salat‘-Pflanzen warten nun die Sommerkräuter darauf, entdeckt
zu werden. Mit ihren Blüten erfreuen sie unser Herz, dienen als gesunde Deko,
pikantes Gewürz oder getrocknet als Tee unserem Wohlbefinden. Auch manche
Bäume haben noch Blüten, die wir entdecken können.
Bei Dauerregen fällt die Führung aus, sonst bitte wetterangepasste Kleidung wählen.

Höchstteilnehmerzahl: 10 Personen
Teilnehmerbeitrag: 10 €
Dauer: ca. 2 Stunden

4. JULI 2020 • 10 UHR • BREITBRUNN / BUSHALTESTELLE PERGER

Teilnahme nach Anmeldung unter 08152-3961665 / Natalie Stahl

Gartenzertifizierung „Bayern blüht – Naturgarten“

Haben Sie bereits einen Naturgarten, naturnahen Garten oder einen vielfältig belebten Garten?
Wie Sie auch Ihren Garten bezeichnen, setzen Sie mit der Gartenplakette ein sichtbares Zeichen
für die nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung und vielfältige Gestaltung.
Wenn Ihr Garten die Kriterien für Ökologie und Biodiversität erfüllt, dann sind Sie mit dabei!
Frau Natalie Stahl, die sich bereits zur Naturgartenzertifiziererin weitergebildet hat, beantwortet Ihre Fragen dazu.

Anmeldung zur Naturgartenzertifizierung

Mailpost anstatt Briefpost an die Mitglieder

Nachdem die Post ihre Regularien hinsichtlich des Versandes von Dialogpost geändert hat, können wir unsere Brief-Sendungen an Sie nicht mehr zu einem günstigen Satz versenden. Bei unserem derzeit sehr geringen Mitgliedsbeitrag verschluckt damit allein das Porto für die Sendungen einen großen Anteil, der dann für andere Aktionen fehlt.
Wir planen daher an alle Mitglieder, deren Mailadresse uns vorliegt die Informationen als Mail zu versenden und nicht mehr als Brief.
Wenn Sie also über eine Mailadresse verfügen, die uns noch nicht vorliegt würden wir uns über eine Mitteilung freuen. Wir sparen damit nicht nur Postgebühren sondern schonen zudem unsere Umwelt mit weniger Papierverbrauch. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Ihr Team vom Gartenbauverein Herrsching e.V.

Zum „Tag der biologischen Vielfalt“ am 22.05.2020 ruft der Landesverband alle „Vielfaltsmacher“ auf.

Ihr seid Vielfaltsmacher – mit großen und mit kleinen Projekten. Zum internationalen Tag der biologischen Vielfalt möchten wir das zeigen: Euch mit Euren Vielfaltsprojekten, Euch an Euren Lieblings-Vielfaltsplätzen.

Die Aufgabe: Wir möchten ein Foto von Euch an Eurem Vielfaltsplatz oder mit Eurem Vielfaltsprojekt. Also im Wildstaudenbeet, auf dem Balkon mit Euren insektenfreundlich bepflanzten Töpfen, in Eurer Lieblings-Blumenwiese, mit Eurem Insektenhotel, Eurem Lieblingsbaum, Eurer Lieblingsblüte. Ein, zwei Sätze, warum das Euer Lieblings-Vielfaltsplatz ist, wären schön.
Aber das alleine genügt uns nicht. Wir haben noch eine Bastelaufgabe für Euch:
Mit aufs Bild muss das Wort „Vielfaltsmacher“. Das kann auf ein Schild gemalt, in Holz gebohrt, in Stein gemeißelt, auf Stoff gestickt, das kann gestrickt, gehäkelt, ausgeschnitten, gepflanzt oder sonst wie gestaltet sein. Lasst Eure Vielfaltsfantasie walten.

Und dann: Schickt uns das Foto (bitte nur eins und das im Hochformat) per Mail an vielfalt@gartenbauvereine.org. Wir machen daraus eine Collage auf der Vielfaltsmacher-Homepage und zeigen, wie vielfältig Eure Vielfaltsprojekte und -plätze sind. Die kreativsten, schönsten, fantasievollsten Fotos bekommen ein kleines Geschenk von uns.
Deshalb: Name und Anschrift in der Mail nicht vergessen.
Einsendeschluss ist der 30. Mai 2020.
Bitte beachtet: Mit dem Einsenden des Fotos stimmt Ihr der Veröffentlichung auf unserer Homepage und unseren Social-Media-Kanälen zu.

Kategorien

Stammtisch

Jeden ersten Dienstag im Monat,
um 19:00 Uhr im Andechser Hof.

Jahresprogramm 2020

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Termine für unsere Mitglieder.

Jahresprogramm 2020